Systembetreuer-Mailingliste

Die ALP Dillingen ist die Heimat der Systembetreuer-Mailingliste, in der sich über 1000 bayerische und ‚ausländische‘ Systembetreuer austauschen und aktuelle Computerfragen diskutieren. Gerade für Einsteiger in die Systembetreuung stellt dieser reiche Erfahrungsschatz eine wertvolle Informationsquelle dar, die unbedingt angezapft werden sollte.
Schnell und einfach kann man sich selbst in die Mailingliste eintragen, indem man auf der Mailman-Seite der Liste seine E-Mail-Adresse eingibt und den Abonnieren-Knopf drückt.

Während in früheren Jahren fast stündlich mehrere Mails über die Liste gejagt wurden, hat sich das Mailaufkommen mittlerweile ziemlich vermindert und pro Woche kann man – je nach Thema und dessen Aktualität – mit maximal ein Dutzend Mails rechnen. Wer diese Mails in seinem Mailprogramm automatisch sortieren lassen möchte, erkennt die Mailinglisten-Mails an dem Zusatz [Systembetreuer] in der Betreffzeile.

Hat man dann einige Zeit mitgelesen, kommt vielleicht der Wunsch auf, eine eigene Frage zu stellen. Dazu adressiert man eine neue Mail (nicht etwa eine Antwort auf eine empfangene!) an systembetreuer@alp.dillingen.de und schildert sein Problem hinreichend ausführlich. Nach dem Absenden wird diese Mail vom Schulserver an alle Mitleser verteilt. Verfasst nun jemand eine Antwort darauf, wird auch diese an alle Abonennten verteilt. Auf diesem Weg können besagte tausend Systembetreuer nicht nur am Problem sondern auch an dessen Lösung teilhaben. Gleichzeitig wächst beim regen Mitlesen der eigene Wissensstand erheblich, da die meisten (aber nicht alle) Themen auf recht hohem Niveau diskutiert werden.

Leider existiert keine Sammlung aller bisher ausgetauschten Nachrichten der Mailingliste. Mit dem heute üblichen Speicherplatz der meisten Freemailer sollte es jedoch problemlos möglich sein, sein eigenes Archiv aufzubauen. So sammle ich alle Mails mit Hilfe von Google-Mail unter einem eigenem Label und kann durch die gute Suchfunktion in der Regel ohne Probleme den gesuchten Gesprächsfaden wieder aufspüren.